Darts: Starke Leistung beim Tabellenzweiten wird nicht belohnt...

 

 

 

 

 

 

 

6. Spieltag / Lost Boys vs Steelers Brüntrup 7:5

Starke Leistung beim Tabellenzweiten wird nicht belohnt - Die Doppel bleiben eine Misere -

 

Das Spiel musste erstmal verarbeitet werden, weshalb der Bericht ausnahmsweise erst so spät erscheint. Der Freitag bot nämlich wieder so ziemlich alles: Super Spiele, Nervenspiele,viele 100er, eine 100% Doppelquote und vor allem Spannung bis zur letzten Sekunde.

 

Von vorne: Die Steelers begannen stark. Zunächst gewann Hermann sein Auftaktmatch glatt mit 3:0 und brauchte dafür noch nicht mal viele Tonnen, da seine Doppelquote von 100 % schlichtweg erste Sahne war. Im Parallelspiel ging es bis ins Entscheidungsleg, wo Fabian dann allerdings mit 2:3 den Kürzeren zog. Im dritten Spiel verlor Andre trotz eines guten Scores am Ende zu deutlich mit 0:3, da er laut eigener Aussage zu "düsselig" auf den Doppenl war. Doch im Parallelspiel brachte Jörg die Steelers wieder auf Kurs. Mit seinem 3:0 zeigte er seine wieder ansteigende Form und zementierte somit seine Position 3 in der internen Steelers Rangliste. Im letzten Spiel des ersten Blocks brachte Rubens mit seinem 3:1 Sieg die Steelers sogar mit 3:2 in Führung. Zufrieden war Rubens mit seinem Spiel zwar nicht gewesen, doch wer hätte schon mit einer zwischenzeitlichen Führung der Steelers beim Favoriten gerechnet?.

 

Dann ging es in die Doppel. Doch leider bleiben die Doppel weiterhin DIE Baustelle der Steelers. Denn auch am Freitag gingen beide an das gegnerische Team. Im ersten Doppel versuchten sich Jörg und Rubens, doch keiner von beiden konnte die Leistung der Einzel bestätigen und mussten somit in einem Doppel auf sehr mäßigem Niveau ein 1:3 akzeptieren.

Im zweiten Doppel in dem Hermann und Andre an den Start gingen, leider das gleiche Bild. Ein gegnerisches Doppelteam was alles andere als brilliert und am Ende 3:2 siegt, da auf Seiten der Steelers leider noch weniger klappte. Für Teamcaptain Rubens werfen die Doppel ein großes Fragezeichen auf: "Es ist einfach Wahnsinn, egal wer mit wem zusammen spielt, es funktioniert einfach nicht. Die Leistungen der Einzel können nicht bestätigt werden. Im Training spielen wir ja meist nur Doppel, sodass es an mangelnder Übung eigentlich auch nicht liegen kann. Fakt ist allerdings, dass wir dort Lösungsansätze finden müssen, denn eine Bilanz von 2 von 14 gewonnenen Doppeln ist langfristig eine zu große Hypothek.

 

Somit stand es vor dem letzten 5 er Einzelblock 3:4 aus der Sicht der Brüntruper und es mussten 3 Einzel für ein Unentschieden gewonnen werden. Den Grundstein für dieses Ziel legte Hermann mit seinem zweiten 3:0 Sieg. Als Belohnung für die souveräne Leistung, mit insgesamt 6 Tonnen, zog Hermann in der OWL Steeldart Rangliste nun unter die Top 25 ein. Im Parallelspiel zog leider Uli dann mit 1:3 den Kürzeren, wobei er durchaus Chancen für einen noch engeren Verlauf hatte. Dann folgte das zweite Einzel von Jörg. In einem qualitativ hochwertigen Spiel, verlor Jörg unglücklich nach Führung mit 3:2. Leider brachte ihn eine fast 5 minütige technische Unterbrechung seines Gegners beim Stand von 2:1 für Jörg aus dem Rhythmus. Somit war ein Sieg der Steelers vom Tisch, doch ein Remis immernoch möglich. Diese Hoffnung hielt Rubens im vierten Match aufrecht. Nach starker Leistung mit insgesamt 6 Tonnen stand am Ende ein 3:0, der dafür sorgt das Rubens weiter zu den top 20 der Ligarangliste gehört. Damit stand es 5:6 und das letzte Spiel sollte es entscheiden. Fabian war an der Reihe und es ging eigentlich gut los, denn er führte direkt mit 1:0 , doch leider gab ihm das keine Sicherheit, sodass er am Ende ein 1:3 einwilligen musste.

 

Damit stand am Ende mit dem 5:7, die in der Dartliga knappst mögliche aller Niederlagen zu Buche. Unterm Strich gewann man sogar mit 24:22 das Legverhältnis, was den Abend noch unglücklicher machte. Als Grund für die Niederlage sah man am Ende die Doppel, wo ein Sieg gegen die Gegner definitiv möglich war. Daran soll jetzt in der 1 wöchigen Spielpause gepfeilt werden. Denn am 01.12 geht es zum Tabellenschlusslicht und da fordert der Teamcaptain nichts anderes als 3 Punkte, um sich von den letzten 3 der Tabelle abzusetzen.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Kalender
Atomuhr

Darts 5. Spieltag

Wizards - Steelers I
27.09.2019 / 20:00 Uhr

Helpuper Str. 340-344

33818 Leopoldshöhe

 

Steelers II - Lost Boys

27.09.2019 / 20:00 Uhr

Dartroom Brüntrup

News-Tags