Darts: Steelers siegen auch in Gütersloh...

 

 

 

 

 

 

13. Spieltag / DC 0815 vs. Steelers Brüntrup 4:8


Steelers siegen auch in Gütersloh – 8:4 Erfolg ist gleichzeitig der bereits dritte Sieg im Jahr 2018.

 

Es läuft einfach momentan bei den Steelers Brüntrup. Mit dem dritten Sieg aus den letzten 4 Spielen gewann man nun erstmals zwei Spiele in Folge und holte sich die Punkte 13,14 und 15 zum Ende der Hinrunde. Dabei zeigten die Steelers am ungewohnten Sonntagnachmittag noch nicht einmal ihre Topform, sondern gewannen die entscheidenden Spiele knapp für sich.

 

Zum Spiel: Der erste Block begann zunächst sehr ungewohnt, da Hermann in seinem Auftaktmatch direkt mit 0:2 in Rückstand geriet. Auch im Parallelspiel, wo Fabio begann, gingen die Steelers zunächst mit 0:1 in Rückstand. Doch sowohl Fabio, der am Ende 3:1 gewann, als auch Hermann der sein Spiel ebenfalls noch gedreht bekam (3:2), sorgten für einen gelungenen Start. Im dritten Spiel erwischte Jörg die Nummer 1 des Heimteams und unterlag trotz guter Leistung mit 1:3. Grund zur Freude gab es bei Jörg allerdings trotzdem. Denn auch ihm gelang seine erste Liga-180 und darf sich nun wie bereits 5 weitere Spieler der Brüntruper auf eine Urkunde am Ende der Saison freuen. Im vierten Spiel dann ein erneut sehr enges Spiel, in dem Fabian der nun langsam immer sicherer wird, seinen zweiten Sieg (3:2) in Folge holte und den Vorsprung von 2 Spielen wieder herstellte. Im Abschlussspiel des ersten Blocks fand Rubens nach den 2 Niederlagen in der Vorwoche wieder zurück in die Spur und gewann mit 3:1, womit die Steelers mit einem deutlichen 4:1 in der Gesamtwertung nach dem ersten Block führten.

 

Im ersten Doppel spielten erneut Fabio und Hermann und siegten wie in der Vorwoche. Dieses Mal allerdings deutlich knapper. Am Ende stand der dritte 3:2 Sieg für die Steelers an diesem Nachmittag.

Im zweiten Doppel gingen erstmals Andre und Rubens an den Start und machten es gegen die 1 und 2 des Heimteams eigentlich ganz gut. Kurioser Weise begannen die Steelers jedes Leg mit einer 140, dennoch reichte es am Ende gegen einen starken Gegner nicht und man unterlag mit 1:3. Das hatte zur Folge, dass die Steelers weiterhin einen 3 Punkte Vorsprung inne hatten und im letzten Block bereits 2 Siege für den nächsten Sieg reichten.

 

Der letzte Block begann emotional. Im Spiel der „Emotionsmonster“ gewann Jörg am Ende nicht unverdient mit 3:2 und sicherte den Gästen somit bereits das Remis. Im zweiten Spiel des letzten Blocks kam es zum vermeintlichen Top-Spiel zwischen Hermann und der Nummer 1 des Heimteams. Zu einem Spiel mit Top-Niveau kam es allerdings nicht. Das konnte Hermann jedoch ziemlich egal sein, denn er gewann das Duell am Ende, trotz Kopfschütteln mit 3:0 und brachte somit den Sieg unter Dach und Fach. Im darauffolgenden Spiel von Andre, gab es dann nur wenig zu holen, da sein Gegner zu stabil auf den Doppeln war und deshalb mit 3:0 siegte. Im Parallelspiel konnte Rubens dann sogar noch den 8ten Punkt für die Brüntruper holen, doch auch er zeigte sich nicht gerade zufrieden. Vor allem die Doppel-Quote war für den Teamcaptain alles andere als zufriedenstellend. Dennoch gewann er am Ende mit 3:1. Im letzten Spiel des nun bereits Abends, konnte Uli seinen Sieg aus der Vorwoche nicht bestätigen und verlor nach mäßiger Leistung mit 1:3.

 

Das änderte jedoch nichts mehr am erneuten Erfolg der Steelers. Mit dem 8:4 Erfolg bleibt man zum Ende der Hinrunde auf dem neunten Platz und somit einstellig. 15 Punkte aus 13 Spielen sind dabei eine verdammt gute Ausbeute für einen Neuling. Zufriedene Stimmen hörte man deshalb am Ende auch aus dem Lager der Gäste: „Heute hat sicherlich keiner, eine Mega-Perfomance gezeigt, aber wir haben wie Christian Streich sagen würde geworkt und gekämpft und uns die wichtigen Spiele mit 3:2 geholt“. Darauf lässt sich aufbauen und man wird sehen, ob die zuletzt guten Leistungen auch in der Rückrunde bestätigt oder eventuell noch getoppt werden können.

 

Weiter geht es nach der ein-wöchigen Spielpause am Freitag den 16. Februar mit einem erneuten Auswärtsspiel beim absoluten Ligaprimus den Moskitos, die immer noch ohne jeglichen Punktverlust an der Tabellenspitze thronen. Ob sich das dann ändert wird man sehen…

Schon einmal vormerken kann man sich hingegen den 02.März, wenn das nächste Heimspiel der Steelers gegen die Blue Hats (5.Tabellenplatz) ansteht.

 

Steelers Brüntrup

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Kalender
Atomuhr

Darts 5. Spieltag

Wizards - Steelers I
27.09.2019 / 20:00 Uhr

Helpuper Str. 340-344

33818 Leopoldshöhe

 

Steelers II - Lost Boys

27.09.2019 / 20:00 Uhr

Dartroom Brüntrup

News-Tags