Darts: Steelers verlieren bei den Wizards...

 

 

 

 

 

 

5. Spieltag / Wizards vs Steelers Brüntrup 9:3

 

Niederlage beim Tabellenführer - Das Ziel der 3 gewonnenen Spiele wird erreicht.

 

Das die Steelers Brüntrup beim Tabellenführer keine Punkte mitnehmen würden, war wohl auch den größten Optimisten bereits vorher klar. Am Ende stand ein 9:3 auf dem Spielberichtsbogen und zumindest keine zweistellige Niederlage gegen zum Teil furios aufspielende Wizards.

 

Zum Spiel: Spiel 1 und 2 gingen ziemlich schnell über die Bühne. Jörg hatte gegen seinen Gegner keine Chance und verlor glatt mit 3:0. Eine 180 und ein 18er Short-Leg musste er bei seiner Niederlage von seinem Gegner hinnehmen. Im Parallelspiel flogen Uli die Tonnen nur so um die Ohren. Gegen die aktuelle Nummer 1 der Liga-Rangliste zog er ebenso mit 0:3 den Kürzeren. Zudem warf sein Gegner das bislang kürzeste Leg der Saison. 12 Darts brauchte Hardy in seinem 2ten Leg nur für die 501 Punkte. Weltklasse! In dem Rhythmus ging es dann auch erstmal weiter. Immerhin gelang Hermann im dritten Spiel der erste Leg-Gewinn, doch auch er musste sich am Ende mit 3:1 geschlagen geben, doch hier war zumindest mal mehr drin gewesen. Im vierten Spiel bekam es Fabian ebenfalls mit einem furios aufspielenden Gegner zu tun. Nachdem Fabian im ersten Leg noch die Chance hatte in Führung zu gehen, kam sein Gegner immer besser ins Spiel und warf in den restlichen 2 Legs noch eine 180 und zudem ein 132 Highfinish über 2x Big Bull und die Doppel 16. Der klassische Exhibition-Modus :D. Somit ging auch das 4te Spiel des Abends mit 3:0 an die Wizards. Im Abschlussspiel bekam auch Rubens kein Fuß in die Tür und musste sich mit 3:1 geschlagen geben.

 

Damit war die Sachlage erstmal geklärt. 5:0 Spiele und 15:2 Legs waren eine deutliche Sprache nach dem ersten Block. Nun sollte schnellstmöglich ein Spiel gewonnen werden, um nicht noch mit 12:0 nach Hause geschickt zu werden. Im ersten Doppel klappte das noch nicht, denn Hermann und Jörg unterlagen dem heimischen Doppel mit 3:0. Leider klarer als es in Wirklichkeit war. Im 2ten Doppel konnten die Brüntruper dann allerdings auch mal endlich jubeln. Fabian und Rubens spielten ein gutes Doppel und siegten glatt mit 3:0.

 

Damit stand es nach den Doppeln 6:1 für die Wizards und man hoffte, dass die Wizards nun auch ein wenig rotieren würden, um noch 1-2 Punkte holen zu können. Zunächst geschah dies allerdings nicht, denn Happy hatte ebenso wie Uli im ersten Block, dass Vergnügen gegen die aktuelle Nummer 1 zu spielen. Auch Happy gelang es leider nicht seinem Gegner das erste Leg in der Saison zu stehlen, sodass auch Happy mit 3:0 unterlag. Im Parallelspiel konnte auch Hermann keinen weiteren Punkt holen. Nach einem eigentlich guten ersten Leg, welches er sich knapp nicht holen konnte, kam leider nicht mehr viel, sodass Hermann ebenfalls mit 0:3 den Kürzeren zog. Das gleiche Ergebnis folgte dann auch im dritten Spiel, wo Uli ebenfalls keine Chance hatte und 0:3 unterlag. Im vierten Spiel gab es dann doch noch den 2ten Punkt für die Steelers. In einem Spiel mit Höhen und Tiefen konnte sich Rubens am Ende mit 3:2 durchsetzen. Doch bei dem einen Punkt sollte es nicht bleiben, denn auch Fabian konnte noch für ein Erfolgserlebnis sorgen und siegte gegen seine Gegnerin glatt mit 3:0.

 

Somit holte man am Ende dann doch noch 3 Spiele und verlor nur mit 9:3, was aber auch am leichten durchrotieren im Doppel und im 2ten Block lag. Hätten die Wizards voll durchgezogen, hätte es richtig eng werden können, um ein Spiel zu gewinnen. Unterm Strich ist das Ergebnis so dann sicherlich erträglich, denn nach drei 11:1 Siegen und einem 8:4 Erfolg der Wizards, ist das 9:3 für die Steelers durchaus als gut zu bewerten.

 

Fakt ist auf jeden Fall, dass die Punkte gegen die Mannschaften ab Position 7 geholt werden müssen und die Wizards nicht unsere Kragenweite sind. Weiter geht es nun erst in 2 Wochen, wenn das Auswärtsspiel in Gütersloh bei den Ostfeld Dartern ansteht, die vermutlich leichter Favorit sein werden. Doch die Erinnerungen an die letzte Saison als wir dort mit 4:8 gewinnen konnten, sind durchaus positiv.

 

aktuelle Statistiken:

 

Fabian: 6 Scores am Freitag (Ranglistenposition 31)

Hermann: 5 Scores am Freitag (RLP 54)

Jörg: 0 Scores am Freitag (RLP 50)

Rubens: 11 Scores am Freitag (RLP 27)

Uli: 0 Scores am Freitag (RLP 115)

Happy: 3 Scores am Freitag (RLP 119)

 

Steelers Brüntrup

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Kalender
Atomuhr

Darts:

DC Nordpol - Steelers
28.06.2019 / 20:00 Uhr

News-Tags