Nicht zu glauben - Steelers geben eine 6:2 Führung noch aus der Hand

 

 

 

 

 

 

11. Spieltag / Challengers vs Steelers Brüntrup 6:6

 

Die Steelers Brüntrup musste in den letzten Wochen und Monaten ja schon den ein oder anderen Rückschlag hinnehmen, doch der Spielverlauf am Freitag im Kellerduell bei den Challengers in Bünde setzte dem ganzen gefühlt noch die Krone auf und zeigte den Brüntrupern schonungslos auf, wie es um das aktuelle Nervenkostüm bestellt ist.

 

Die hochklassigste Begegnung am Freitag gab es bereits im ersten Spiel, wo Fabian gegen Dinky (bis dahin 2 Siege aus 8 Spielen, Ranglistenposition 122) schon sein bestes Spiel zeigen musste. Am Ende standen alleine 7:5 Aufnahmen von über 100 Punkten zu Gunsten von Fabian, der das Spiel nach Rückstand, dann auch mit 3:1 für sich entscheiden konnte. Im Parallelspiel kam Happy gegen Ron (10 Siege aus 18 Spielen, RLP 27) nicht so richtig ins Spiel. Ron konnte dafür bereits im ersten Leg mit einem 129er Highfinish glänzen und ließ Happy auch in den folgenden 2 Legs keine Chance, sodass die Challengers mit dem 3:0 Sieg auf 1:1 ausgleichen konnten. Im dritten Spiel hatte Hermann gegen Miriam (bis dahin 1 Sieg aus 11 Partien, RLP 9 Damen) keine großen Probleme und siegte sicher aber schmucklos mit 3:0. In der vierten Partie sah Jörg gegen Axel (5 Siege aus 15 Spielen, RLP 47) schon wie der Verlierer aus, doch nach 0:2 Rückstand kämpfte er sich zurück ins Match und konnte mit seinem 3:2 Sieg die Führung für die Gäste im Gesamtstand auf 3:1 ausbauen. Im Abschlussspiel des ersten Blocks, gelang Rubens dann sogar noch die Führung zum 4:1. Gegen Marcel (3 Siege aus 16 Spielen, RLP 63) reichte eine durchschnittliche Leistung zu einem am Ende ungefährdeten 3:1 Erfolg.

 

Zufrieden konnte die Steelers somit in die Doppelbegegnungen gehen, wo Hermann und Rubens begannen. Während der Score für Doppelpartien durchaus okay war, zeigte das Challenger-Doppel Ron und gerade auch Axel, der einige Tonnen warf, eine gute Leistung, welche für Hermann und Rubens in der aktuellen Form zu gut war, wodurch man das erste Doppel am Ende zu deutlich mit 3:0 verlor. Im zweiten Doppel holten Fabian und Jörg den wichtigen 5ten Punkt, um den 3 Punkte Abstand zu halten. Gerade die 180 von Jörg und weitere gute Scores des STB Doppels ließen dem Doppel Miriam und Dinky von den Challengers keine Chance. 3:0 hieß es am Ende zu Gunsten der Brüntruper.

 

Mit einer 2:5 Führung ging es somit in den letzten Block, sodass nun nur noch 2 Begegnungen der noch 5 anstehenden Partien gewonnen werden musste. Das wurde den Dartern aus Brüntrup allerdings zum Verhängnis. Den Anfang machte Jörg gegen Marcel, welchen er sicher mit 3:0 schlagen konnte und somit das Unentschieden bereits sicherte. Im Parallelspiel konnte Fabian leider an seine starke Leistung aus dem ersten Block nicht anknüpfen und musste sich nach 6 Einzel-Siegen in Folge mit 1:3 gegen Ron geschlagen geben. Im dritten Spiel konnte auch Rubens nicht den entscheidenden 7ten Punkt holen. Nach einer 1:0 Führung hatte er dem immer stärker werdenden Axel, der mit 5 Aufnahmen von über 100 und einer 180 glänzen konnte, nichts entgegen zu setzen und musste sich mit 3:1 geschlagen geben. Hinterher sagte Axel scherzhaft: „Ich habe in meinem einen Spiel im zweiten Block mehr Scores geworfen als ihr 5 zusammen“. Leider wahr, und das unterstreichte den Leistungsabfall der Brüntruper im zweiten Einzelblock. Im vierten Spiel gelang es dann auch Happy nicht den berühmten Sack zuzumachen. Gegen Dinky waren einige Chancen auf Doppel vorhanden gewesen, doch Happy konnte diese leider nicht nutzen, wodurch auch er in ein 1:3 einwilligen musste. Aber eine Chance blieb ja noch. Hermann musste erneut gegen Miriam ran, die er im ersten Block noch 3:0 schlagen konnte. Das sollte schon irgendwie hinhauen, hoffte man bei den Brüntrupern auf ein positives Ende. Doch leider bekam Hermann kaum noch was hin und Miriam konnte sich im Vergleich zum ersten Spiel steigern, wodurch auch das letzte Spiel des Abends dann noch an die Challenger ging, die sich natürlich über den nicht mehr eingeplanten Punkt freuen konnten.

 

Bei den Brüntrupern hingegen war man konsterniert und konnte es nicht glauben, dass Spiel noch aus der Hand zu geben. Zum vermutlich richtigen Zeitpunkt kommt nun erstmal eine zweiwöchige Spielpause, wo es gilt die Akkus wieder aufzuladen, um im letzten Spiel des Jahres im Duell 14ter (wir, 6 Punkte) gegen den 15ten SCE Squad Forge (6 Punkte) noch ein Sieg aus Gütersloh zu holen. Dieses Spiel wird auch tabellarisch sehr wichtig sein, da parallel auch der 16te Challengers (5 Punkte) beim 17ten in Rischenau (4 Punkte) zu Gast sein wird.

 

Steelers Brüntrup

 

aktuelle Statistiken und Bestleistungen:

 

STB:

Fabian: 8 Scores (Aufnahmen ab 100) (Ranglistenposition 25)

Hermann: 1 Score (RLP 55)

Rubens: 3 Scores (RLP 43)

Jörg: 3 Scores + 1x 180 (RLP 41)

Happy: 2 Scores (RLP 141)

 

Challengers:

Ron: 4 Scores + 129er Highfinish (RLP 27)

Axel: 8 Scores + 1x 180(RLP 47)

Dinky: 6 Scores (RLP 122)

Miriam: 1 Score (RLP 9 Damen)

Marcel: 2 Scores (RLP 63)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Kalender
Atomuhr

Darts Doppelspieltag:

The Hunters - Steelers
31.05.2019 / 20:00 Uhr

News-Tags