Darts: Steelers erstmals mit Roter Laterne...

 

 

 

 

 

 
13. Spieltag / Steelers vs Hunters 3:9

 

Hunters spielen in einer anderen Liga - Steelers übernehmen nach
ordentlicher Leistung erstmals die rote Laterne

 

Der Auftakt in das Jahr 2019 begann für die Steelers Brüntrup mit einem echten Kraftakt. Gegen das Spitzenteam Hunters, die bislang nur dem Tabellenführer und letztjährigen Meister „Moskitos“ unterlagen, gab es am Ende eine 3:9 Heimniederlage. Da der Tabellenletzte einen Sieg einfuhr stehen die Brüntruper somit erstmals auf dem letzten Platz in der OWL Liga. Hoffnung auf Besserung machte allerdings die insgesamt verbesserte Leistung am Freitag.

 

Zum Spiel:

Jörg begann für die Brüntruper und musste gegen Steven (Ranglistenposition 74, (nur auf Grund weniger Spiele) 8 Siege aus 8 Spielen) antreten und musste bereits früh erfahren, dass hier wohl nicht viel zu holen ist. Sowohl in Leg 1, als auch Leg 2 warf Steven je eine 180 und ging so direkt mit 2:0 in Führung. Dann ließ Steven kurz nach, was Jörg direkt auszunutzen wusste, indem er sich ein Leg holen konnte. Für mehr reichte es gegen den starken Gegner allerdings dann nicht. Im Parallelspiel musste Hermann gegen Mark (RLP 9, 13 Siege aus 16 Spielen) antreten und musste sich am Ende mit 0:3 geschlagen geben. Dennoch zeigten die insgesamt 4 Scores in 3 gespielten Legs, dass Hermann auf jeden Fall keine schlechte Leistung zeigte. In Spiel 3 wäre für Fabian gegen Karl (RLP 98, 3 Siege aus 6 Spiele) mehr drin gewesen. Doch Karl checkte in den entscheidenden Momenten eiskalt und gewann so gegen Fabian mit 3:0. Auch Andre im Parallelspiel hatte durchaus Chancen gegen „KC“ (RLP 18, 11 Siege aus 15 Spielen). Am Ende reichte es allerdings auch nur zu einem Leg und die Steelers hatten weiterhin noch keinen Punkt. Das änderte sich auch nicht im letzten Spiel, wo Rubens gegen Roland (RLP 6, 15 Siege aus 18 Spielen) zwei Chancen für einen Leg-Gewinn hatte, ansonsten gegen den starken Roland aber keine Schnitte hatte und in ein 0:3 einwilligen musste.

 

Somit gingen die Mannschaften mit einem 0:5 und einem Leg-Verhältnis von 2:15 für die Hunters in die kurze Pause. Ein sehr deutliches Ergebnis, was allerdings nicht, wie man vielleicht denken könnte, an einer schlechten Leistung der Brüntruper lag, sondern vor allem an der Klasse der Gäste, die an diesem Abend für die Steelers kein Maßstab waren.

 

Weiter ging es mit den Doppeln wo Happy und Uli gegen Mark und Christoph antreten mussten. Trotz solider Leistung gab es auch hier nichts zu holen, sodass die Hunters auch dieses Spiel mit 0:3 für sich entscheiden konnten. Im zweiten Doppel gab es dann endlich das erste Erfolgserlebnis für die Brüntruper an diesem Abend. Fabian und Jörg konnten sich gegen Roland und Nicki mit 3:0 durchsetzen, was vor allem an einer starken Doppelquote lag, womit sie die Fehler der Hunters auf den Doppeln eiskalt ausnutzten und so den ersten Punkt holten und das zu Null schon mal abwendeten.

 

Mit einem 1:6 ging es somit in den letzten Einzelblock, wo Fabian gegen Christoph (RLP 110, 5 Siege aus 10 Spielen) startete. In einem Spiel aus Messerschneide behielt Fabian am Ende mit 3:2 die Oberhand und sicherte somit den zweiten Punkt für die Brüntruper. Im Parallelspiel bekam es Hermann mit Roland zutun, der die Enttäuschung über das verlorene Doppel, gleich mal mit einer 180 im ersten Leg in neue Energie umwandeln konnte und sich Leg 1 holen konnte. Doch Hermann hielt dagegen und holte sich Leg 2, doch danach war der „Dutchman“ zu stark und sicherte sich mit 1:3 den Sieg gegen einen am Freitag keineswegs enttäuschenden Hermann. In Spiel 3 bekam es Andre mit Nicki (1 der Damen Rangliste, 10 Siege aus 16 Spielen) zu tun und konnte in einem engen Spiel mit vielen vergebenen Checkdarts am Ende einen für ihn wichtigen Sieg landen und so auch den dritten Punkt mit dem 3:2 Sieg holen. In einem recht unterhaltsamen Spiel kam Uli dann zum Duell mit Mark, der von einem gut startenden Uli wohl etwas überrascht schien und erst spät den Motor anschmiss, um dann am Ende doch noch mit 2:3 das Spiel für sich zu entscheiden konnte. Im abschließenden Spiel des Abends musste Rubens dann noch gegen den an diesem Abend überragenden Steven antreten. Mit 2x 20 Darts, einem 15er Shortleg und der 3ten 180 an diesem Abend ließ er Rubens beim 0:3 keine Chance, obwohl auch ihm in den 3 Legs 4 Scores von 100 und mehr gelangen und die Formkurve am Freitag durchaus mal wieder nach oben zeigte. Doch für einen Leg-Gewinn wäre im Duell gegen Steven schon ein Short-Leg notwendig gewesen.

 

Somit stand am Ende eine 3:9 Niederlage zu Buche, die auch so zu erwarten war, denn gegen die Hunters in Bestbesetzung war am Freitag einfach nicht mehr drin. Insgesamt war bei den Brüntrupern aber schon eine Steigerung im Vergleich zu vor Weihnachten zu erkennen, doch so langsam muss natürlich auch mal wieder gepunktet werden. Die nächste Chance dafür gibt es am Freitag beim Tabellenneunten den Irish Rocks, die am Freitag die Top Mannschaft „Wizards“ mit 5:7 am Rande eines Punktverlusts hatten. Dürfte somit auch keine ganz so einfache Aufgabe werden.

 

Steelers Brüntrup

 

aktuelle Statistiken und Bestleistungen:

 

STB:

Fabian: 6 Scores (Aufnahmen ab 100) (Ranglistenposition 36)

Hermann: 8 Scores (RLP 55)

Rubens: 6 Scores (RLP 51)

Jörg: 2 Scores (RLP 42)

Andre: 3 Scores (RLP 49)

Uli: 5 Scores (RLP 140)

Happy: Einsatz im Doppel (RLP 145)

 

Hunters:

Steven: 8 Scores + 3x 180 + 15er Short Leg (RLP 74)

Mark: 10 Scores + 1x 180 + 18er Short Leg (RLP 9)

Karl: 2 Scores (RLP 98)

KC: 3 Scores (RLP 18)

Roland: 7 Scores + 1x 180 (RLP 6)

Christoph: 6 Scores (RLP 110)

Nicki: 3 Scores (RLP 1 Damen)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Kalender
Atomuhr

Darts Doppelspieltag:

The Hunters - Steelers
31.05.2019 / 20:00 Uhr

News-Tags