Darts: Steelers holen wichtigen Auswärtspunkt...

 

 

 

 

 

 

14. Spieltag / Irish Rocks vs Steelers Brüntrup 6:6

 

Schritt in die richtige Richtung - Steelers holen wichtigen Auswärtspunkt und verlassen den letzten Tabellenplatz

 

Mit einer insgesamt guten Leistung holen die Steelers Brüntrup beim Tabellenneunten in Bielefeld - Quelle einen verdienten Punkt und geben somit die rote Laterne zurück nach Rischenau.

 

Zum Spiel:

Rubens begann für die Brüntruper und hatte es direkt mit Marcus (12 Siege aus 19 Spielen, Ranglistenposition 21)und dem Spieler des vorherigen Spieltags (3x 180, diverse Shortlegs, Highfinishs), zu tun. Doch am Freitag kam Rubens direkt gut in die Partie und konnte seine Anwurflegs durchbringen, sodass am Ende nach einem guten Spiel ein knapper 3:2 Erfolg für die Steelers stand. Im Parallelspiel kam Jörg gegen Sebastian (10 Siege aus 19 Spielen, RLP 35) nie richtig in die Partie und musste sich am Ende verdient mit 1:3 geschlagen geben. Im dritten Spiel versuchte nun Andre die Führung zurück zu erobern. Doch das gelang ihm gegen Chris (5 Siege aus 13 Spielen, RLP 55) nicht, sodass er nach einem insgesamt doch eher schwachen Spiel mit 0:3 den Kürzeren zog. Für den direkten Ausgleich sorgte dann aber Fabian, der gegen Ingo (noch ohne Sieg aus 7 Spielen, RLP 155) wenig Probleme hatte und sich mit 3:1 durchsetzen konnte. Im letzten Spiel des ersten Blocks wurde es nun interessant und wichtig, wer mit einer 3:2 Führung in die Doppel gehen würde. Leider waren es nicht die Steelers, da Hermann gegen Dennis (11 Siege aus 22 Spielen, RLP 48) kein konstantes Spiel gelang und am Ende außer einer 180 und einer 140 zu Beginn des dritten Legs nur wenig entgegen zusetzten hatten und somit verdient gegen einen guten Dennis mit 1:3 unterlag.

 

Somit ging es mit einem knappen 2:3 Rückstand in die Doppel, wo Andre und Fabian für die Gäste begannen und die Sache gut und souverän absolvierten und das erste Doppel gegen Chris und Marc erwartungsgemäß nach Hause brachten. (3:0) Im 2ten Doppel hatten es Happy und Rubens vom Papier her gegen Marcus und Ingo schwieriger. Bis zum Stand von 2:2 hielten die Brüntruper dabei gut mit und mussten sich dann im Entscheidungsleg allerdings am Ende verdient mit 3:2 geschlagen geben, womit man weiterhin einen Punkt Rückstand im Gesamtstand hatte. (4:3)

 

Nun galt es für die Steelers mindestens 3 der noch 5 ausstehenden Spiele zu gewinnen, um am Ende einen Punkt mit in die Heimat zu nehmen und nicht wie in der vergangenen Saison gegen die IROS am Ende wieder mit 7:5 zu verlieren. Den Anfang im letzten Block machte Uli der gegen Sebastian aber vom Score her nicht so richtig nach kam und so letztlich nur ein Leg gewinnen konnte und mit 3:1 unterlag. Vom Ergebnis her besser machte es Hermann, der zwar vom Scoring auch nicht in die Puschen kam, sich dann aber auf die Fehlwürfe von Chris auf den Doppeln verlassen konnte und so sein Spiel, mit dem er sicher nicht zufrieden sein konnte und war, mit 3:0 für sich entscheiden konnte und einen wichtigen Punkt für die Brüntruper holte. Im dritten Spiel hatten Rubens erneut das „Vergnügen“ gegen Marcus zu spielen. Erneut wurde es ein sehr enges Spiel mit einigen Scores auf beiden Seiten, doch dieses Mal nutzte Rubens die Chancen zur wichtigen 2:1 Führung nicht, sodass Marcus das Break gelang und das Spiel dann mit 3:1 für sich entscheiden konnte. Somit mussten die letzten beiden Spiele nun gewonnen werden und die Chancen dafür standen, von den noch ausstehenden Paarungen gar nicht schlecht. Andre machte gegen Marc (noch ohne Sieg aus 11 Spielen, RLP 149) den Anfang und tat sich zunächst richtig schwer. Zwar passte der Score, doch die Doppelquote nicht, sodass Marc sogar mit 1:2 in Führung gehen konnte. Nun hieß es Ruhe bewahren und das gelang Andre, der das Spiel am Ende doch noch mit 3:2 gewinnen konnte. Währenddessen lief bereits parallel die Partie von Fabian und Dennis und beim Stand von 1:1, siegte gerade Andre am Nebenboard und sorgte für Freude bei den Gästen. Nun wusste auch Fabian, dass ein Sieg von ihm gegen Dennis zum 6:6 reichen würde und er kam mit dem Druck richtig gut klar und siegte nach guter Leistung mit 3:1, womit die Brüntruper den einen Auswärtspunkt sicher hatten.

 

Durch das Remis verbessern sich die Steelers um eine Position in der Tabelle der OWL Steeldart Liga und stehen nun wieder vor den Rischenauern auf Rang 16. Der Rückstand auf das breite Mittelfeld der Liga beträgt weiterhin 6 Punkte.

 

„Das Spiel am Freitag hat gezeigt das wir aktuell wieder gefestigter sind und auch knappe Spiele wieder öfters für uns entscheiden können. Dennoch sind einige Baustellen noch vorhanden und es muss sich weiter gesteigert werden, um in den letzten beiden Hinrunden Begegnungen noch Punkte zu holen.

 

Diese finden dann zum einen noch bei „UPS“ (11ter, am 01.02.) und zum anderen zu Hause am 08.02. gegen den aktuell richtig starken DC Nordpol statt. (8ter, am 08.02.)

 

Steelers Brüntrup

 

 

aktuelle Statistiken und Bestleistungen:

 

STB:

Fabian: 8 Scores (Aufnahmen ab 100) (Ranglistenposition 33)

Hermann: 4 Scores (RLP 58)

Rubens: 8 Scores (RLP 51)

Jörg: 0 Scores (RLP 43)

Andre: 9 Scores (RLP 52)

Uli: 2 Scores (RLP 140)

Happy: Einsatz im Doppel (RLP 145)

 

Irish Rocks:

Marcus: 5 Scores (RLP 21)

Seb: 8 Scores (RLP 35)

Chris: 3 Scores + 18er Shortleg (RLP 55)

Ingo: 0 Scores (RLP 155)

Dennis: 7 Scores (RLP 48)

Marc: 3 Scores (RLP 149)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Kalender
Atomuhr

Darts 5. Spieltag

Wizards - Steelers I
27.09.2019 / 20:00 Uhr

Helpuper Str. 340-344

33818 Leopoldshöhe

 

Steelers II - Lost Boys

27.09.2019 / 20:00 Uhr

Dartroom Brüntrup

News-Tags