STB 1 nicht in Bestform...STB 2 verliert zu deutlich

 

 

 

 

 

 

5. Spieltag 2019/20 | Wizards vs STB 6:6

 

In einem Spiel welches Hin und Her ging, trennten sich die Steelers Brüntrup von den Wizards mit 6:6 Unentschieden. Nachdem die Steelers zwar zwischenzeitlich mit 2:4 vorne waren, kippte das Spiel im letzten Block mit 6:5 zu Gunsten der Wizards. Am Ende sicherte Jörg Deutscher mit dem letzten Spiel den einen Punkt, womit man weiter ungeschlagen bleibt und auf einem starken 4ten Tabellenplatz stehen bleibt.

 

Zum Spiel:

Im ersten Spiel des Abends begann Andre Hausmann für die Gäste und bekam es mit David Barabasch (RLP 46, 4 Siege aus 7 Spielen) zu tun. Nach einem sehr starken Beginn von Andre wollte das Doppel im ersten Leg nicht funktionieren, sodass er seinen Gegner durch die 1:0 Führung immer besser ins Spiel kommen ließ. Am Ende siegte der Wizard Spieler mit 6 Scores und einem 17er Short Leg zum 3:1 Matchsieg. Am Nebenboard konnte Kevin Exler seine Siegesserie zunächst noch auf 18 Spiele in Folge (inkl. Doppel) ausbauen. Im Spiel gegen Kevin Stockhuß (RLP 66, 2 Siege aus 6 Spielen) musste er zwar zunächst einem 1:0 Rückstand hinterherlaufen, doch am Ende kam er immer besser rein und siegte 1:3 mit einem 18er Short-Leg zum Matchgewinn, wobei auch der interne Rekord von (15 Darts) beinahe mit 14 Darts unterboten worden wäre. In Spiel 3 kam Hermann Penner gegen Frank Hoffmann (RLP 42, 2 Siege aus 5 Spielen) nie so richtig in die Partie und musste sich letztlich deutlich mit 3:0 geschlagen geben. Den 2:1 Gesamtrückstand konnte Rubens Hey im vierten Spiel gegen Nicole Janocha (RLP 6 der Damen, 1 Sieg aus 6 Spielen) allerdings sofort wieder ausgleichen. Mit einer recht durchschnittlichen Leistung gelang ein 0:3 Erfolg. Für die Führung nach dem ersten Block sorgte dann Roy Wangert im Spiel gegen Arnold Janocha (RLP 34, 4 Siege aus 6 Spielen). In einem äußerst engen und spannenden Match, hatte Roy am Ende das bessere Ende für sich und holte einen wichtigen 2:3 Erfolg.

 

Mit der knappen Führung ging es dann in die Doppel, wo es das Ziel war, die Führung zu halten und somit mindestens ein Doppel-Spiel zu gewinnen. Dies gelang Kevin Exler und Rubens Hey, die ihre weiße Weste zusammen (5 von 5) mit einem 1:3 Erfolg gegen David Barabasch und Kevin Stockhuß halten konnten und so für die 2:4 Führung im Gesamtstand sorgten. Im zweiten Doppel wäre für Andre Hausmann und Roy Wangert durchaus mehr drin gewesen, da das Wizard Doppel zwar besser scorte, dafür aber einige Chancen auf den Doppeln ausließen. Letztlich reichte es nicht und die Wizards verkürzten mit dem 3:1 Sieg auf 3:4 im Gesamtstand.

 

Im letzten Block begann dann Hermann Penner für die Gäste und musste erneut gegen Frank Hoffmann ran, der am Freitag einen sehr guten Abend erwischte und auch das zweite Spiel gegen Hermann mit 3:0 (+180, 17er Short Leg) gewinnen konnte. Für die erneute Gästeführung sorgte dann Rubens Hey im Duell mit Kevin Stockhuß. Nun passte der Score deutlich besser, doch auf den Doppelfeldern war der Teamcaptain nicht zufrieden. Doch am Ende stand der 8ten 3:0 Erfolg im 10ten Einzel und der Sprung auf Rang 6 in der Rangliste, wo er sich von seiner aktuellen Leistung allerdings selber nicht sieht. Im dritten Spiel des zweiten Einzelblocks endete dann leider die Siegesserie von Kevin Exler, der mit 19 Erfolgen in Serie nur knapp an der Bestmarke (21) von Rubens aus der erste Saison scheiterte. Im Spiel gegen Mattes Betge (RLP 43, 2 Siege aus 4 Spielen) waren die Chancen dabei durchaus vorhanden gewesen, doch es sollte nicht sein, sodass Mattes das Spiel mit 3:0 für sich entscheiden konnte. Nun wurde es beim Stand von 5:5 richtig eng und spannend. Zunächst unterlag nun Roy Wangert gegen Arnold Janocha, der sich im Vergleich zum ersten Match nochmal steigern konnte, mit 3:0, womit ein Auswärtssieg schon mal vom Tisch war. Doch auf Position 5 im zweiten Block, ist Jörg Deutscher einfach eine Bank. Im Spiel gegen David Barabasch, der nun doch etwas wackelig und überhastet spielte, ließ sich Jörg nicht aus der Ruhe bringen und spielte seinen Stiefel mit einer guten Doppelquote gekonnt runter und siegte deutlich mit 0:3 und sicherte das verdiente Remis.

 

Somit bleibt das Team STB 1 mit dem 6:6 Unentschieden bei den Wizards weiter ungeschlagen. Als besonders positiv sieht der Teamcaptain dabei die Reaktion der Mannschaft: „Kaum einer war mit seiner Leistung / Teamleistung zufrieden und jeder weiß, dass wir es besser können und beim nächsten Spiel auch wieder abrufen müssen. Der Ehrgeiz beim Team ist groß.

 

Nun folgt der erste spielfreie Freitag, bevor es am 11.Oktober zum Double IN / Double OUT Spieltag zu den Ostfeld Dartern nach Gütersloh geht.

 

Steelers Brüntrup

 

aktuelle Statistiken und Bestleistungen:

STB 1:

Kevin Exler: 6 Scores + 18er Short Leg (Ranglistenposition 14)

Rubens Hey: 7 Scores (RLP 6)

Andre Hausmann: 2 Scores (RLP 33)

Hermann Penner: 4 Scores (RLP 51)

Roy Wangert: 3 Scores + 141 High-Score (RLP 54)

Jörg Deutscher: 1 Score (RLP 24)

 

WIZ:

David Barabasch: 8 Scores + 17er Short Leg (RLP 46)

Kevin Stockhuß: 2 Scores (RLP 66)

Frank Hoffmann: 4 Scores +180 + 17er Short-Leg (RLP 42)

Nicole Janocha: 1 Score (RLP 6 Damen)

Arnold Janocha: 6 Scores (RLP 34)

Mattes Betge: 3 Scores (RLP 43)

 

Zusammenfassung: STB 2 - Lost Boys 1:11

 

Beim Blick auf das Endergebnis könnte man denken: „Sehr eindeutige Sache, die Steelers 2 hatten keine Chance“. Doch so war es definitiv nicht. Alleine die ersten 4 Einzelbegegnungen gingen allesamt nur knapp mit 2:3 verloren.

 

Am Ende holte das Team 2 starke 18 Legs, womit die IMPS 1 in der letzten Saison schon mal ein Remis gegen uns holten, doch nur das Doppel von Happy und Uli konnte gewonnen werden, sodass ein ernüchterndes Resultat am Ende zu Buche stand.

 

Doch mit der immer größer werdenden Spielerfahrung, dürften dann spätestens in der Rückrunde auch die knappen Spiele mal Zugunsten der Zweiten verlaufen.

Die genauen Resultate könnt ihr wieder dem Matchreport (Foto) entnehmen.

 

Die nächste Chance auf Punkte gibt es für das Team 2 am Freitag den 11.10. im erneuten Heimspiel gegen die Dynamos aus Rischenau.

 

Steelers Brüntrup

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Kalender
Atomuhr

Darts

17. Spieltag
STB - DYR

10.01.2020 / 20:00 Uhr

Dartroom Brüntrup

 

SCE - STB II

10.01.2020 / 20:00 Uhr

Sportanlage
SCE Gütersloh

 

News-Tags