Moskitos lassen es krachen, Steelers 1 ohne jede Chance...

 

 

 

 

 

 

7. Spieltag 2019/20 | STB 1 vs Moskitos 0:12

 

Moskitos lassen es krachen - STB 1 hat gegen den Meister nicht den Hauch einer Chance / STB 2 auch ohne Punkte - Deutliche Niederlage in Versmold

 

Nun hat es auch Team 1 zum ersten Mal erwischt. Gegen den aktuellen Meister erhielten die Brüntruper eine ordentliche Lehrstunde und mussten sich am Ende erstmals mit 0:12 geschlagen geben. Zwar gaben sich die Steelers nie auf und versuchten einiges, doch gegen mehr als 50 Scores und 6 Bestleistungen auf Seiten der Gäste, war man letztlich chancenlos.

 

Zum Spiel:

Im ersten Spiel des Abends begann Kevin Exler und bekam es mit der nun neuen Nummer 1 Benjamin Krauspe (9 Siege aus 9 Spielen) zu tun. Trotz guter Leistung war für Kevin nicht mehr als ein Leg drin, sodass das Spiel mit 1:3 an die Gäste ging. In Partie 2 versuchte Roy Wangert sein Glück gegen Marcel Teders (RLP 81, 2 Siege aus 2 Spielen), doch auch hier war für die Steelers nichts zu holen und das Spiel endete mit 0:3. Mit dem gleichen Resultat musste auch Rubens Hey in der Partie gegen Thomas Sauerland (RLP 12, 5 Siege aus 7 Spielen) die Segel streichen. Trotz gutem Scores reichte es gegen den stark aufspielenden Gästespieler, der noch ein 104er High-Finish und ein 18er Short-Leg warf, nicht mal für ein Leg-Gewinn. Ebenfalls mit 0:3 musste sich dann auch im Parallelspiel Hermann Penner gegen Dwain Dighton (RLP 8, 8 Siege aus 10 Spielen) geschlagen geben, sodass die Gäste bereits mit 0:4 in Front waren. Auf Grund von Personalproblemen musste ein Spieler der Brüntruper dann noch ein zweites Mal ans Board. Bei der Auslosung traf es Roy, der gegen Maurice Junker (RLP 10, 4 Siege aus 6 Spielen) in der letzten Partie antrat. Doch ebenso wie Thomas erzielte Maurice gleich 6 Scores in 3 Legs und ließ Roy somit keinerlei Chance, sodass auch dieses Spiel mit 0:3 an die Gäste ging.

 

Somit ging es mit einem 0:5 Rückstand und einem Legverhältnis von 1:15 in die Doppelpartien. Auch hier setzte sich die Dominanz der Moskitos fort. Zunächst siegten Benjamin Krauspe und Marcel Teders im Schnellwaschgang mit 0:3 gegen Kevin Exler und Rubens Hey, die zwar ordentlich spielten, doch ordentlich reichte am Freitagabend definitiv nicht. Die Gäste verpassten das Short-Leg dabei jeweils immer nur knapp und Benjamin warf zudem noch eine 180. Auch im zweiten Doppel machten Maurice Junker und Thomas Sauerland kurzen Prozess und ließen Hermann Penner und Roy Wangert keine Chance und siegten sicher mit 0:3.

 

Damit waren wir mittlerweile bei 0:7 und einem Legverhältnis von 1:21 angekommen, doch im letzten Block konnte man zumindest nochmal ein paar Legs mehr für sich entscheiden. Hermann gelang das zunächst noch nicht, denn auch er musste sich dem guten Scoring von Thomas Sauerland mit 0:3 geschlagen geben. Spannender wurde es dann in der Partie zwischen Kevin Exler und Maurice Junker. Zunächst ging Maurice mit 0:2 in Führung, doch dann kam Kevin nochmal richtig auf und verkürzte auf 1:2. Im vierten Leg scheiterte er dann nur ganz knapp am 154er High-Finish und somit am 2:2 Ausgleich. Im Anschluss checkte Maurice mit einem 16er Short-Leg zum 1:3, in einer Partie mit richtig starken 12 Scores (4:8). Für zumindest Gegenwind konnte in der dritten Partie dann auch Rubens Hey gegen Benjamin Krauspe sorgen. Doch auch 5 Scores reichten gegen die neue 1 der Rangliste nicht, da Benjamin auch sicher checkte und zudem noch seine 2te 180 an diesem Abend warf. Endstand ebenfalls 1:3. In Partie 4 musste Roy Wangert dann erneut gegen Marcel Teders antreten. Nun war Roy etwas näher dran, doch auch Marcel warf noch seine 180 und sicherte sich einen 0:3 Sieg. Im zweiten Block durfte/musste nun Hermann Penner noch ein zweites Mal ans Board. Gegen Dwain Dighton gelang Hermann dann sogar die 1:0 Führung, doch diese Führung konnte er leider nicht ins Ziel bringen, sodass „Tex“ das Spiel noch mit 1:3 für sich entscheiden konnte.

 

Somit war die 0:12 Niederlage für die Steelers besiegelt, doch viel vorwerfen konnten sich die Brüntruper dabei nicht. „Wenn die Moskitos in guter Form sind, was sie am Freitag definitiv waren, wird es für uns verdammt schwer. Wir haben alles versucht, doch der Gegner am Freitag war einfach nicht unsere Kragenweite. Deshalb Mund abputzen und Freitag neu angreifen“.

 

Dort geht es dann in Bünde gegen die Blue Hats, die letztes Jahr Dritter wurden.

 

Steelers Brüntrup

 

aktuelle Statistiken und Bestleistungen:

 

STB 1:

Kevin Exler: 6 Scores (Ranglistenposition 22)

Rubens Hey: 8 Scores (RLP 15)

Hermann Penner: 1 Score (RLP 50)

Roy Wangert: 2 Scores (RLP 53)

 

MOS:

Benjamin Krauspe: 9 Scores + 2x 180 (RLP 1)

Marcel Teders: 7 Scores + 180 (RLP 81)

Thomas Sauerland: 11 Scores + 18er Short-Leg+ 104er High-Finish (RLP 12)

Dwain Dighton: 9 Scores (RLP 8)

Maurice Junker: 14 Scores + 16er Short-Leg (RLP 10)

 

Zusammenfassung: Matadores - STB 2 11:1

 

Nach einer sehr langen Anreise (1,5 Std.) kamen die Steelers beim Neuling in Versmold noch so eben pünktlich an und mussten sich am Ende des Tages recht deutlich mit 11:1 geschlagen geben. Gegen die netten Gastgeber wäre aber durchaus mehr drin gewesen, da erneut gleich vier Partien nur knapp mit 3:2 verloren gingen. Für den einzigen Punkt am Freitag sorgte Marcel Jupke, der seinen ersten Einzelsieg erzielen konnte.

 

Das nächste Spiel der Zweiten findet am Freitag gegen „UPS“ im Dartkeller in Brüntrup statt.

 

Steelers Brüntrup

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Kalender
Atomuhr

Darts

17. Spieltag
STB - DYR

10.01.2020 / 20:00 Uhr

Dartroom Brüntrup

 

SCE - STB II

10.01.2020 / 20:00 Uhr

Sportanlage
SCE Gütersloh

 

News-Tags