Zwei mal 10:2...beide Steelers Teams mit Niederlagen

 

 

 

 

 

 

13. Spieltag 2019/20 | STB I vs Hunters 2:10

 

Erste mit erwartbarer Niederlage - immerhin 4 Bestleistungen beim Heimteam / STB 2 unterliegt beim Tabellendritten ebenfalls mit 10:2

 

Die Siegesserie der ersten Mannschaft hat am Freitagabend ein erwartetes Ende genommen. Gegen das Topteam Hunters gelangen am Ende nur 1 Einzel- und 1 Doppelerfolg. In der Tabelle bleiben die Steelers aber auf dem 7ten Tabellenplatz.

 

Zum Spiel:

Im ersten Spiel des Abends bekam es Jörg Deutscher mit Karl Waddel (RLP 8, 9 Siege aus 12 Spielen) zu tun. Gegen einen richtig stark aufspielenden Karl hatte Jörg, trotz ordentlicher Leistung, mit 0:3 das Nachsehen. Ähnlich erging es auch Roy Wangert, der gegen die aktuelle Eins der Rangliste (Roland Hol, 13 Siege aus 13 Spielen), zwar immer knapp dran war, dann aber eingebremst wurde, sodass auch die Partie mit 0:3 an Roland und die Gäste ging. Auch Hermann Penner gelang im dritten Spiel nicht der erste Leg-Gewinn, denn auch er musste sich mit 0:3 gegen Mark Crampton (RLP 10, 15 Siege aus 20 Spielen) geschlagen geben. Näher dran war dann bereits Kevin Exler, der im Duell mit Mark Krauspe (RLP 40, 10 Siege aus 18 Spielen) auch 2:1 führte und dann beim Check zum 3:1 der Pfeil leider aus dem Bull wieder rausfiel. Anschließend unterlag er dann noch unglücklich mit 2:3. An seine starke Trainingsform konnte im fünften Spiel Rubens Hey nicht anknüpfen. Da die Hunters nur zu viert antraten, musste auch er gegen Mark Krauspe antreten. Durch zu viele schwache Aufnahmen brachte er sich selbst auf die Verliererstraße und musste so in eine 1:3 Niederlage einwilligen.

 

Somit ging es mit einem deutlichen 0:5 in die anstehenden Doppelpartien. Hier versuchten zunächst Hermann Penner und Jörg Deutscher das Glück gegen Roland Hol und Karl Waddel. Unterm Strich reichte es allerdings nicht, sodass auch diese Partie mit 0:3 an die Gäste ging. Nun ruhten die Hoffnungen auf Kevin Exler und Rubens Hey, die sich im zweiten Doppel mit Mark Krauspe und Mark Crampton duellierten. Nach starkem Beginn und einer 2:0 Führung, inklusive einem 18er Short-Leg, kam das Hunters-Doppel nochmal auf 2:2 heran, doch am Ende siegte das Steelers Doppel verdient mit 3:2 und holte so den ersten Sieg für das Heimteam.

 

Mit dem Spielstand von 1:6 ging es dann in den letzten Spielabschnitt. Den Anfang machten hier Jörg Deutscher und Mark Crampton. In einem sehr engen Spiel hatte Jörg auf jeden Fall seine Chancen und warf zudem seine 2te 180 in dieser Saison (die 13te insgesamt), doch am Ende siegte der Spieler der Gäste mit 1:3. Ohne Chance musste sich Hermann Penner gegen Roland Hol im Parallelspiel mit 0:3 geschlagen geben. Ebenfalls mit 0:3 verließ dann auch Rubens Hey das Board nach der Partie gegen Mark Krauspe. Nach gutem Doppel und trotz seiner 3ten 180 in dieser Saison reichte es nicht mal für ein Leg, da das Spiel insgesamt zu unkonstant war. Ein gutes Spiel zeigte dann im vorletzten Spiel noch Roy Wangert, der Karl Waddel am Rande einer Niederlage hatte. Am Ende setzte sich der Erfahrene Karl dann allerdings doch noch mit 2:3 durch. Für den zweiten Erfolg des Abends konnte dann noch Kevin Exler im letzten Spiel des Abends sorgen. Gegen Mark Krauspe setzte er sich in einer engen Partie mit 3:2 durch und konnte dabei zudem noch mit einem 112er High-Finish glänzen.

 

Somit siegten die Hunters mit 2:10 bei den Steelers. Für den Teamcaptain kein Beinbruch: „Die Niederlage war einkalkuliert. Die Punkte werden und müssen wir gegen andere Teams holen.“

 

Bereits am Freitag folgt die Partie bei den Irish Rocks, die auf dem 5ten Tabellenplatz stehen und somit eine anspruchsvolle Aufgabe darstellen.

 

Steelers Brüntrup

 

aktuelle Statistiken und Bestleistungen:

 

STB 1:

Kevin Exler: 5 Scores +112er High-Finish + 18er Short-Leg im Doppel (Ranglistenposition 18)

Rubens Hey: 3 Scores +180 + 18er Short-Leg im Doppel (RLP 28)

Hermann Penner: ohne Score (RLP 61)

Jörg Deutscher: 6 Scores + 180 (RLP 50)

Roy Wangert: 5 Scores (RLP 69)

 

HUN:

Roland Hol: 8 Scores + 17er,18er Short Leg (RLP 1)

Karl Waddel: 15 Scores (RLP 8)

Mark Crampton: 8 Scores + 174er High Score (RLP 10)

Mark Krauspe: 9 Scores (RLP 40)

 

Zusammenfassung: No Names Herford - STB 2 10:2

 

Keine Punkte gab es am Freitag für die zweite Mannschaft. In der Begegnung beim Tabellendritten, den No Names Herford, unterlag man mit 10:2. Für die beiden Siege auf Gästeseite sorgten Happy Nolting und Marcel Jupke.

 

Am Freitag steht nun das so wichtige Kellerduell der noch punktlosen Teams an, wenn es gegen die Pivitsheider Hornets geht.

 

Steelers Brüntrup

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Kalender
Atomuhr

Darts

17. Spieltag
STB - DYR

10.01.2020 / 20:00 Uhr

Dartroom Brüntrup

 

SCE - STB II

10.01.2020 / 20:00 Uhr

Sportanlage
SCE Gütersloh

 

News-Tags