STB 1 überrascht in Bielefeld, STB 2 feiert ersten Saisonsieg

 

 

 

 

 

 

14. Spieltag 2019/20 | Irish Rocks vs STB I 4:8

 

Erste überrascht in Bielefeld - Kevin Exler ist der Spieler des Abends / STB 2 gelingt der erste Sieg - Deutlicher Erfolg gegen die Hornets Pivitsheide

 

Mit 3 nicht eingeplanten Punkten verließ die Erste Mannschaft der Steelers Brüntrup am Freitagabend die Spielstätte der Irish Rocks in Bielefeld Quelle. Wegen Personalproblemen konnten die Gäste nur 4 Spieler stellen, sodass jeweils ein Spieler der Brüntruper per Zufall pro Einzelblock doppelt spielen musste. Am Ende passte nicht nur die Aufstellung sehr gut, sondern auch die Umsetzung, sodass das Spiel beim Tabellenfünften mit 4:8 gewonnen werden konnte.

 

Zum Spiel:

Im ersten Spiel des Abends bekam es Jörg Deutscher mit Chris Mahler (RLP 49, 10 Siege aus 17 Spielen) zu tun. Mit einem richtigen starken Auftritt brachte Jörg seine Farben direkt in Führung. Mit seiner dritten Liga 180 und einem 18er Short-Leg ließ er seinen Gegner mit 0:3 im Regen stehen. Dieser sagte im Anschluss: Da hatte ich keine Chance, das war zu stark. Mehr Lob vom Gegner geht nicht. Im Parallelspiel ließ Kevin Exler gegen Dennis Siedlaczek (RLP 179, ohne Sieg in 6 Spielen) nichts anbrennen und wurde seiner Favoritenrolle gerecht und siegte ebenfalls mit 0:3. Im dritten Spiel kam es zum Duell der Ranglistennachbarn. Rubens Hey trat gegen Sebastian Milberg (RLP 31, 13 Siege aus 17 Spielen) an und es wurde das erwartet enge und ausgeglichene Spiel. Während Rubens im dritten Leg nach vergebenen Doppelchancen das Break zum 2:1 kassierte, sah es nicht gut aus, doch mit seiner 4ten Liga 180 kam er im vierten Leg zurück und sicherte sich das Rebreak und anschließend auch mit 2:3 das Spiel. Im vierten Spiel des Abends gab es dann die erste Niederlage für die Steelers. Roy Wangert musste sich nach 0:1 Führung gegen den starken Andreas Winter (RLP 98, 8 Siege aus 9 Spielen) mit 3:1 geschlagen geben. Im fünften Spiel durfte dann noch einmal Kevin Exler ans Board treten, nachdem sich die Gäste vorm Übertragen der Partien für die Position 2 entschieden hatten. Eine Entscheidung mit der die Steelers natürlich sehr gut leben konnten. Dies untermauerte Kevin dann auch in der Partie gegen Marcel Dubbert (RLP 33, 7 Siege aus 13 Spielen). Gegen einen durchaus gut spielenden Gegner, agierte er auf den Doppelfeldern eiskalt und siegte mit 0:3 deutlich und sicherte seinem Team die unerwartet hohe 1:4 Führung nach dem ersten Block.

 

In den anstehenden Doppelpartien sollte nun möglichst eine Begegnung gewonnen werden, um den Vorsprung beizubehalten. Den Anfang machten Roy Wangert und Kevin Exler, die es mit Andreas Winter und Marcel Dubbert zu tun bekamen. In einer Partie die hin und her ging, war am Ende das Heimteam das etwas Glücklichere und siegte knapp mit 3:2. Mit der gleichen Spannung verlief auch das zweite Doppel zwischen Jörg Deutscher und Rubens Hey, und dem IRO-Doppel Tim Diekemper und Sebastian Milberg. Während das Heimteam besser scorte, waren die Brüntruper nicht stark, aber etwas glücklicher auf den Doppelfeldern, sodass die Partie mit einem wichtigen 2:3 für die Gäste endete.

 

Somit ging es mit einer 2:5 Führung in den letzten Block, wo nun ein Sieg für ein Remis reichte, was man zu Beginn auf jeden Fall unterschrieben hätte. 2 Einzelsiege bedeuteten ein Auswärtssieg. Während sich die 4 Brüntruper noch einmal kurz über die Aufstellung unterhielten und analysierten, welche Position die Rocks nun nennen könnten, die doppelt spielen musste, hatten die Steelers erneut den richtigen Riecher. Erneut traf es nämlich mit Kevin den aktuell konstantesten Spieler. Los ging es dann mit der Partie zwischen Roy Wangert und erneut Andreas Winter. Andreas ließ Roy dabei nur ganz wenige Chancen, sodass die Partie mit 3:0 ans Heimteam ging. Im Parallelspiel wurde die Begegnung von Kevin Exler und Chris Mahler vorgezogen, damit Kevin am Ende nicht die Partien 4 und 5 direkt hintereinander spielen musste. Erneut siegte Kevin mit 0:3 und ließ Chris keine Chance und sicherte somit schon mal das Remis. In der dritten Partie bekam es Rubens Hey mit einem fulminant aufspielenden Marcel Dubbert zu tun. Mit einem 18er Short-Leg und gleich 6 Scores kam Rubens trotz einer sehr ordentlichen Leistung nicht mit und konnte beim 3:1 nur zu einer starken Leistung gratulieren. Den Sieg perfekt machte dann der am Freitag stark aufspielende Jörg Deutscher. Bei seinem zweiten 0:3 Erfolg gegen Sebastian Milberg agierte er sehr abgezockt und siegte völlig verdient. Das letzte Spiel des Abends bestritten dann nochmal Kevin Exler und Tim Diekemper. (RLP 25, 12 Siege aus 16 Spielen) In einem Spiel auf sehr hohem Niveau nutzte Kevin die drei verpassten Darts auf Doppel beim Stand von 2:2 eiskalt aus, in dem er 100 Punkte zum 2:3 Sieg checkte und somit den vierten Einzelpunkt an diesem Abend holte. Sehr stark!

 

Somit siegten die Steelers mit 4:8 bei den Irish Rocks in Bielefeld Quelle. "Vieles hat am Freitag gepasst. Wir hatten Glück bei der Auslosung, aber auch die Leistung war sehr ansprechend. Herauszuheben ist am Freitag natürlich die Leistung von Kevin, der 4 von 4 Einzel gewinnen konnte, aber auch Jörg mit seinen zwei 3:0 Siegen wusste zu überzeugen. Nun folgt am Freitag die Heim-Partie gegen den DC Nordpol, die auf Rang 10 liegen und 5 Punkte weniger auf dem Konto haben.

 

Steelers Brüntrup

 

aktuelle Statistiken und Bestleistungen:

 

STB 1:

Kevin Exler: 6 Scores (Ranglistenposition 18)

Rubens Hey: 5 Scores +180 (RLP 29)

Jörg Deutscher: 4 Scores + 180 + 18er Short-Leg (RLP 42)

Roy Wangert: 1 Score (RLP 72)

 

IRO:

Chris Mahler: 5 Scores (RLP 49)

Dennis Siedlaczek: 0 Scores (RLP 179)

Sebastian Milberg: 6 Scores (RLP 31)

Andreas Winter: 9 Scores (RLP 98)

Marcel Dubbert: 10 Scores + 18er Short-Leg (RLP 33)

Tim Diekemper: 7 Scores (RLP 25)

 

Zusammenfassung: FSV Hornets - STB 2 2:10

 

Es ist geschafft! Der zweiten Mannschaft der Steelers Brüntrup sind am Freitag einige Steine vom Herzen gefallen. In der Partie der noch punktlosen Teams, zeigten die Brüntruper eine gute Leistung und sicherten sich mit einem deutlichen 2:10 Erfolg die ersten 3 Zähler auf dem Konto. Die Basis für den Sieg waren die ersten 4 Begegnungen, die allesamt gewonnen werden konnten und dann auch die zwei siegreichen Doppel, sodass der Sieg bereits früh klar war.

 

Weiter geht es für die Zweite am Freitag mit der Auswärtspartie bei IMPS 1, die auf dem 15ten Tabellenplatz stehen. Vielleicht kann hier ja der Schwung mitgenommen werden und der nächste Punkt oder sogar die nächsten Punkte eingesammelt werden.

 

Steelers Brüntrup

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Kalender
Atomuhr

Darts

23. Spieltag
STB - OST

28.02.2020 / 20:00 Uhr

Dartroom Brüntrup

 

DYR - STB II

28.02.2020 / 20:00 Uhr

Vereinsheim Rischenau

 

News-Tags