Steelers unterliegen „B-Team“ des Meisters...

 

 

 

 

 

 

7. Spieltag / Steelers Brüntrup - The Moskitos 3:9

 

„Da war gefühlt mehr drin“ - Steelers unterliegen „B-Team“ des Meisters

 

Auch am vergangenen Freitag gab es für die Steelers Brüntrup nicht den erhofften Befreiungsschlag, auch wenn man den gegen den aktuellen Tabellenführer, auch realistisch gesehen nicht erwarten konnte. Dennoch waren am Ende eigentlich mehr als die am Ende „nur“ 3 Punkte möglich gewesen.

 

Zum Spiel:

Jörg begann nach seiner Rückenpause für die Brüntruper und kam leider nicht wirklich in die Partie, sodass die Begegnung recht zügig mit 0:3 an die Moskitos ging. Im Parallelspiel sah es zunächst richtig gut aus. Andre gelang eine 2:0 Führung, doch leider konnte er diese, wie schon das ein oder andere Mal, leider nicht ins Ziel bringen und unterlag gegen einen immer stärker werdenden Gegner noch mit 2:3. Dennoch zeigt bei Andre die Formkurve aktuell nach oben. Gut angefangen, stark nachgelassen passt dann auch zur dritten Partie. Die 1:0 Führung brachte den aktuell in der Formkrise steckenden Rubens nicht die nötige Sicherheit, sodass er nach zu vielen Fehlern in ein vermeidbares 1:3 einwilligen musste. Hermann im vierten Spiel erwischte einen ganz stark aufspielenden Gegner der mit 8 Tonnen in 3 Legs und zudem einem 16er Shortleg glänzen konnte. Das war für Hermann in seiner ohnehin aktuell auch nicht so berauschenden Form zu viel, sodass auch das vierte Spiel (0:3) an die Gäste ging. Im letzten Spiel konnte auch Fabian in einem Spiel auf richtig gutem Niveau nicht den ersten Punkt holen. Seine 1-2 Versuche auf Doppel pro Leg konnte er nämlich leider nicht nutzen, währenddessen sein Gegner eiskalt auf den Doppelfeldern agierte und sich so Fabian sicherlich etwas unter Wert mit 0:3 geschlagen geben musste.

 

Somit ging es mit einem 0:5 in die anstehenden Doppel, wo Hermann und Uli begannen. Dieses erste Doppel ging dann sogar an die Brüntruper, die in einem Doppel auf recht biederen Niveau, die sich bietenden Chancen nutzten und so mit 3:2 den wichtigen ersten Punkt holen konnten. Im zweiten Doppel erwischten Fabian und Rubens ein gut aufspielendes Gäste-Doppel. Besonders bitter und sicherlich auch entscheidend das wichtige zweite Leg, wo man 100 Punkte vorne war und die Moskitos dann in Person von Team Captain Marco Junker, der ja auch immer fleißiger Leser der Berichte ist, die „180“ für 40 Rest stellte und so das Break zum 2:0 im Doppel quasi servierte. Im dritten Leg, welches die Gäste dann beginnen durften, konnte die Brüntruper dann nicht mehr breaken, sodass das zweite Doppel mit 0:3 an die Moskitos ging.

 

In den letzten Block ging man somit mit einem 1:6 Rückstand und man wollte zumindest noch 2 Punkte holen, um nicht erneut zweistellig zu verlieren. Den Anfang machte Rubens, der sich zwar leicht steigern konnte, aber seinen eigenen Ansprüchen weiterhin hinterherläuft. Mit 2:3 unterlag er seinem Gegner. Im Parallelspiel gab es das gleiche Resultat, denn auch Hermann musste sich dem starken Newcomer, wie Andre im ersten Block, geschlagen geben. Im dritten Spiel konnte Uli keine großen Akzente setzen und unterlag seinem guten Gegner glatt mit 0:3. In Spiel 4 und 5 durfte dann aber doch nochmal gejubelt werden. Den Anfang machte Fabian, der sich nun gegen denselben Gegner wie im ersten Block belohnte und sich den verdienten Sieg mit 3:2 holte. Somit ist er aktuell auf jeden Fall der konstanteste Spieler in Reihen der Brüntruper. Seinen Aufwärtstrend im Vergleich zur Vorsaison bestätigte dann auch Andre im letzten Spiel. Nachdem sein Gegner große Checkprobleme bekam, sah Andre seine Möglichkeit und holte sich seinen ersten 3:0 Erfolg, da bei ihm gerade im ersten und zweiten Leg die Doppel gut funktionierten.

 

Unterm Strich stand somit am Ende ein 3:9 für die Gäste, die sicherlich nicht mit der A+ Mannschaft in Brüntrup aufgelaufen sind. Deshalb wären sicherlich auch 1-2 Punkte mehr drin gewesen, gerade wenn man die Spiele von Hermann und Rubens zu Beginn des zweiten Blocks sieht, die beide knapp mit 2:3 verloren gingen und bei der Form der letzten Saison wahrscheinlich noch gewonnen worden wären. Doch alles in allem geht der Sieg für die sympathischen Gäste auf jeden Fall in Ordnung. Für die Brüntruper werden die kommenden 4 Wochen im November, wovon 3 Auswärtsspiele in Bünde anstehen, sehr entscheidend. Am kommenden Freitag geht es zu den Blue Hats, die gerade zu Hause sehr stark einzuschätzen sind, da sie dort personell meist aus dem Vollen schöpfen können. Spätestens gegen die IMPS 2, Lost Boys und die Challengers sollen dann aber auch wieder Punkte folgen, um den aktuell unzufriedenstellenden 15ten Platz nach oben hin zu verlassen.

 

Steelers Brüntrup

 

aktuelle Statistiken:

 

Fabian: 7 Scores am Freitag (Ranglistenposition 31)

Hermann: 4 Scores am Freitag (RLP 52)

Andre: 2 Scores am Freitag (RLP 57)

Rubens: 9 Scores am Freitag (RLP 43)

Jörg: 1 Score am Freitag (RLP 51)

Uli: 0 Scores am Freitag (RLP 136)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Kalender
Atomuhr

Darts 4. Spieltag

Steelers I - TSV Hornets
20.09.2019 / 20:00 Uhr

Dartroom Brüntrup

 

Dart Imps II - Steelers II

20.09.2019 / 20:00 Uhr

Gaststätte "Zur Tanne"

News-Tags